Dr. Yorck T. Streitbörger, Licenciado en Derecho, Abogado (Madrid)

Rechtsanwalt
Fachanwalt für Insolvenzrecht
Wirtschaftsmediator

Dr. Yorck Tilman Streitbörger ist Insolvenzverwalter, Fachanwalt für Insolvenzrecht und auch in Spanien als Rechtsanwalt zugelassen. Er ist Experte für die Sanierung und Restrukturierung von Unternehmen sowohl außergerichtlich als auch durch Insolvenzpläne bei Insolvenzen in Eigenverwaltung oder Schutzschirmverfahren. Unternehmer unterstützt Herr Dr. Streitbörger in Verhandlungen mit Insolvenzverwaltern unter anderem bei den Themen Distressed M&A, Eigentumsvorbehalt sowie bei der Abwehr von Anfechtungsansprüchen. Zusätzlich wird er von den Amtsgerichten regelmäßig zum Insolvenzverwalter oder Sachwalter ernannt. Er kennt daher aus erster Hand die Sorgen von Unternehmern beim Umgang mit Kunden oder Lieferanten in Insolvenz. Ehrenamtlich ist er Vorsitzender des Waldbauernverbandes Bielefeld.

Werdegang

seit März 2003: Wirtschaftsmediator / Ausbildung durch Prof. Dr. Eidenmüller

seit Mai 2001: Abogado / in Spanien als Rechtsanwalt zugelassen (Rechtsanwaltskammer Madrid)

Dezember 2000: Licenciado en Derecho, Ministerio de Justicia, Madrid, Spanien

seit Oktober 1998: angestellter Anwalt, seit Januar 2004 Partner in der Sozietät Streitbörger

 

Studium an der Universität Bielefeld

November 2006: Doktor der Rechte / Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg (Prof. Dr. Dres. h. c. Peter Hommelhoff, Institut für deutsches und europäisches Gesellschafts- und Wirtschaftsrecht)

Oktober 1998: 2. Staatsexamen, Nordrhein-Westfalen

Kontakt

Dr. Yorck T. Streitbörger
Bielefeld

Streitbörger PartGmbB
Adenauerplatz 4
33602 Bielefeld

Tel. +49 (0) 521 / 91414-56
Fax +49 (0) 521 / 91414-98

y.streitboerger@streitboerger.de

 

Kontaktdaten laden

vCard herunterladen

QR-Code öffnen

 

Publikationen

Corporate Governance - Die Reformbewegung in Spanien, Diss., Logos Verlag Berlin 2007 - ISBN 978-3-8325-1431-0

Autor in: Speckmann/Streitbörger (Hrsg.), Integrität und Intuition, Berlin 2008, ISBN 978-3-8325-1862-2, Seiten 339-348: Aufsatz mit dem Titel: Überzogene Vorstandsvergütungen - Zur Frage der Notwendigkeit einer gesetzlichen Deckelung